The Hole in the Ground

01:15-02:40 SF 2
Mittwoch 2022-12-07
 B/FIN/GB/IRL   2019
The Hole in the Ground

Sarah O'Neill (Seána Kerslake) zieht mit ihrem achtjährigen Sohn Chris in ein abgelegenes irisches Landhaus. Es fällt den beiden sowieso nicht leicht, Wurzeln zu schlagen, da helfen die weiteren beunruhigenden Erfahrungen beileibe nicht. So überfahren sie mit ihrem Geländewagen um ein Haar die verwirrte Nachbarin (Kati Outinen), die nach einem Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt ihren eigenen Sohn nicht wiedererkannte. Nun behauptet sie, auch Sarahs Sohn sei ein Double. Wenig später ist die Nachbarin tot, ihr Kopf in einer bizarren Pose in den Erdboden gesteckt. Eines Nachts sucht Sarah den vom Haus in die Wälder verschwundenen Chris und stösst auf ein gewaltiges Sinkloch, das die gesamte Umgebung zu verschlingen droht. Kurz darauf taucht Chris genau so plötzlich, wie er verschwunden ist, wieder auf. Doch nun sieht Sarah ihren Sohn mit anderen Augen. Chris verhält sich nicht wie gewohnt und mit jedem Test, mit dem Sarah den Doppelgänger zu enttarnen versucht, wächst ihre Beunruhigung. Was ist in den Wäldern mit dem tatsächlichen Chris passiert, und wie bekommt sie ihn zurück? Das Sundance-Filmfestival ist nicht nur für "ernsthafte" Dramen ein beliebtes Schaufenster, sondern bringt jedes Jahr auch neue Talente in abseitigeren Genres zum Vorschein. 2019 war es der junge Dubliner Lee Cronin, der mit "The Hole in the Ground" auf sich aufmerksam machte, und noch im gleichen Jahr lief dieser Film am "International Fantastic Film Festival" in Neuchâtel. Überraschend stilsicher für einen Debütanten erzählt Lee Cronin seine mysteriöse Geschichte geduldig und mit subtiler Spannung. Aussergewöhnlich ist das Gespür dieses jungen Filmemachers für verblüffende Bilder, und dass er sich mit der Materie auskennt zeigen seine Verweise auf Filme wie "The Shining".


Empfehlungen

The Hole in the Ground
Subtitle:

Darsteller



Wertung

Wertung


Empfehlungen

Sport Live