Eissturm

11:40 PM-1:25 AM RBB
Donnerstag 11/30/2023
 USA   1997
Eissturm

New Canaan/Connecticut, USA, 1973. Während Präsident Nixon in der Watergate-Affäre seine Glaubwürdigkeit verliert, spielt sich in der Vorort-Idylle der Hoods ein ähnliches Drama ab. Der biedere Angestellte Ben Hood hat eine frustrierende Affäre mit der resoluten Nachbarin Janey Carver, doch seine Frau Elena ahnt es. Die pubertierende Tochter Wendy hält ihre Eltern und Politiker für verlogen. Unbefangen lässt sie sich mit den Carver-Jungen auf Doktorspiele ein. Der sensible Mikey leidet an der Gefühlskälte seiner vermeintlich so freimütigen Mutter. Sein kleiner Bruder Sandy reagiert sich durch gewalttätige Spiele ab. Zum Fest an Thanksgiving kehrt auch der College-Student Paul Hood heim. Er spürt die Ehekrise seiner Eltern und geht seinem Vater aus dem Weg. Am nächsten Tag setzt Paul sich nach New York ab, um Libbets Casey, eine verwöhnte Schulfreundin, zu treffen. In der vermeintlich "sturmfreien Bude" erwartet ihn jedoch schon sein Freund George. Während an der Ostküste ein schwerer Eissturm aufzieht, geraten auch die Hoods in heftige Turbulenzen. Elena hat Ben wegen seines Seitensprungs zur Rede gestellt. Im Streit gehen sie zu einer Cocktailparty, die sich als Partnertauschbörse entpuppt. Frustriert betrinkt sich Ben, Elena lässt sich von Janeys Mann Jim Carver verführen. Zuhause findet sie ihre Tochter friedlich mit Sandy kuschelnd im Ehebett vor. Sandys Bruder Mikey wandelt als einsamer Poet durch die vereisten Strassen. Ein tragisches Unglück führt dazu, dass sich die Hoods im kalten Licht des nächsten Morgens erstmals wieder offen in die Augen schauen. Der taiwanesische Regisseur und dreifache Oscarpreisträger Ang Lee ("Tiger and Dragon", "Brokeback Mountain", "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger") adaptierte Rick Moodys Roman über die bitteren Früchte der sexuellen Revolution als melancholische Spurensuche und als einen durchdringenden und witzig-ironischen Blick auf eine Familie und ihren amerikanischen Traum. In unterkühlten und raffiniert-impressionistischen Bildern illustriert er erneut den weiten Weg einer Selbstfindung inmitten herausfordernder Konventionen. "Ich fühlte, dies ist das genaue Gegenteil von 'Sinn und Sinnlichkeit'" (USA/UK 1995, Regie: Ang Lee), berichtet Lee. In der Jane Austen-Verfilmung "verlangen die gesellschaftlichen Regeln, dass man vernünftig ist und gut; aber die Charaktere wollen böse sein. In 'Der Eissturm' dagegen fordern die gesellschaftlichen Regeln, dass man böse ist, und dennoch sind die Menschen letztendlich gar nicht so böse — sie wollen immer noch gut sein."


Empfehlungen

Eissturm
Original titel: The Ice Storm Subtitle:

Darsteller



Wertung

Wertung


Empfehlungen

Sport Live