Liebe und Lügen

09:45-11:40 Kinowelt
Samstag 2019-03-30
 F/E/I   1996
Liebe und Lügen

Max steht kurz vor der Hochzeit, er soll die Tochter seines Chefs heiraten. In einem Restaurant hört er, vor der Tür einer Toilette, Lisa, seine verlorengeglaubte grosse Liebe, am Telefon wild streiten. Als er sich umdreht, ist niemand mehr da. Ihm gelingt jedoch, Lisas Wohnung ausfindig zu machen, doch hier wohnt nicht die Lisa, die er sucht. Die fremde Frau verführt Max und schafft es, sein neuer Lebensmittelpunkt zu werden. Das war erst die erste der überraschenden Wendungen, die die Geschichte nimmt. Monica Belluci und Vincent Cassel überzeugten als Filmpaar in "Lügen der Liebe" so sehr, dass sie danach auch noch in weiteren Filmen zusammen vor der Kamera standen. Auch hinter der Kamera funkte es: Sie sind seit 1999 verheiratet. "Mit grossem Vergnügen verwischt Gilles Mimouni die Grenzen zwischen Illusion und Wirklichkeit, zwischen Spiel und Realität. Der Zuschauer wird in die Irre geführt und manchmal auch dort gelassen, ihm bleibt nichts mehr übrig, als sich dem optischen Sog der Bilder hinzugeben. Thierry Arbogast, Luc Bessons Haus- und Hofkameramann, ist für den grossartigen visuellen Stil dieses "Gefühlsthrillers" (Minoumi) verantwortlich. Die französische Kinoproduktion, ein wahrhaftes Märchen über Liebe und Lust, wurde 1998 als bester nicht-englischsprachiger Film mit dem BAFTA-Award (Britischer Filmpreis) ausgezeichnet." (Quelle: VideoWoche)


Empfehlungen

Liebe und Lügen
Original titel: L'Appartement Subtitle:

Darsteller



Wertung

Wertung


Empfehlungen

Sport Live